Lösungen für die Textil- und Bekleidungsindustrie

Die Bekleidungs-, Schuh- und Textilindustrie steht einer Reihe größerer Herausforderungen in verschiedenen Bereichen der Wertschöpfungskette gegenüber. Zum Beispiel sind sich die Verbraucher viel bewusster über die Nachhaltigkeit der Produkte die sie kaufen und möchten mehr über die Geschichten und die Fußabdrücke erfahren, die sich hinter ihren Einkäufen verbergen.

Nachhaltige Beschaffung und Verfügbarkeit von Rohstoffen sind Themen zunehmender Bedeutung. Die knappe Verfügbarkeit von Bio-Baumwolle, sowie das Vorhandensein gefährlicher Chemikalien in der Kleidung, sind weitere Gefahren für die Textilindustrie im Allgemeinen. Der Weg von der Baumwolle bis zum Ladentisch („Cotton to counter“) ist ein langer Weg, mit vielen verschiedenen Interessenvertreter entlang der textilen Wertschöpfungs- und Lieferkette.

TextileHerausforderungen in der Textil- und Bekleidnungsindustrie:

  • Produktionsfaktoren, einschließlich Wasser- und Energieverbrauch;
  • Die Verfügbarkeit nachhaltiger Rohstoffe;
  • Die Auswirkungen der Abfallproduktion;
  • Die soziale Verantwortung der Betriebe gegenüber den Mitarbeitern und den Gemeinden, die die Betriebsstätten umgeben;
  • Der Einsatz von Chemikalien, einschließlich Farbstoffe und Beschichtungen;
  • Gesundheitsrisiken für Textilmitarbeiter, sowie für Verbraucher des Endproduktes;
  • Tierschutz, in Anbetracht der Beschaffung von Wolle oder Daunen.

Diese Herausforderungen werden nicht mit einigen wenigen Aktionen gelöst, aber es erfordert einen Ansatz kontinuierlicher Verbesserungen, mit Zugang zu einer zentralen Übersicht der Information, die alle Interessenvertreter der Wertschöpfungskette abdeckt. Vom Baumwollanbauer, über die Entkörnungsbetriebe und Spinnereien, den Stoffherstellern und der Bekleidungsproduktion, bis zum Einzelhandel, sämtliche Daten sollten in einer zentralen Datenbank erfasst werden, um Ihnen einen Einblick in die Wertschöpfungskette und den Auswirkungen der Maßnahmen geben zu können.

Anwendungsfälle in der Textil- und Bekleidungsindustrie

Logo Better Cotton Initiative

Die Better Cotton Initiative (BCI) hat sich zum Ziel gesetzt, die Existenzgrundlage und die wirtschaftliche Entwicklung in den Baumwollanbauregionen zu verbessern, die Umwelteinflüsse der Baumwollproduktion zu reduzieren und die Zukunft des Sektors zu sichern.

Logo Flocert

Der einzige Zertifizierer für FairTrade, FLOCERT, unterstützt alle Facetten von FairTrade, einschließlich des Fairtrade Sourcing Programms. Um dieses Fairtrade Cotton Programm zu unterstützen, hat ChainPoint für FLOCERT das „FSP FairTrace“ entwickelt, ein Rückverfolgbarkeitssystem, das auf ChainPoint® Technologie aufbaut.

Logo GoodWeave - ChainPoint

Mit der Initiative “Supply Unchained” möchte GoodWeave den Begriff “Transparenz” neu definieren. In Zusammenarbeit mit USAID und Co-Finanzierung der Skoll-Foundation, wird die ChainPoint Plattform Echtzeitdaten der Lieferkette bis zu den entferntesten Produktionsstätten bieten. Lesen Sie den Artikel von Nina Smith.

Front_solution_paper_cotton

Cotton to Counter Solution Paper: Von der Baumwolle zur Ladentheke

Unser Solution Paper bietet Ihnen eine Übersicht über den Baumwollmarkt und die verfügbaren Lösungen um die Nachhaltigkeit zu verbessern.

  • Transparenz entlang der Lieferkette
  • Ziele, Hotspots und Partnerschaften
  • Machbarkeitsstudien
  • Die Rolle von IT in Ihrer Lieferkette


Cotton to Counter Solution Paper herunterladen




ChainPoint bietet ein bewährtes Rückverfolgbarkeitssystem für die Baumwoll-, Textil- und Bekleidungsindustrie an. Unsere Industrieexperten verstehen die Probleme und Fragestellungen der Textilindustrie und können Ihnen mit ihrem Know-How und unseren Softwarelösungen helfen, die Nachhaltigkeit Ihrer Produkte zu verbessern. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Infos.